Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Kreistreffen – wie leben indigene Kulturen Gemeinschaft?

19. April | 08:00 - 21. April | 17:00

150€ – 400€

ERFAHRUNGSRAUM – KREIS:

Der Kreis ist ein geschützter Raum, in dem wir uns auf Augenhöhe begegnen, um gemeinsam

– neue Erfahrungen zu machen,
– Lösungen für Konflikte zu finden,
– Erkenntnisse über uns selbst zu gewinnen,
– zu leben, zu lernen und zu praktizieren.

WAS MACHT DEN KREIS WERTVOLL FÜR JEDEN EINZELNEN?

Jeder bekommt in der Gruppe Impulse, um seine Potentiale und Ressourcen neu zu entdecken und zu stärken, frei von bisherigen Umständen, Lebensgewohnheiten und Bedingungen.

Einzige Voraussetzung ist die Bereitschaft dazu lernen zu wollen.

DIE URSPRÜNGE DER KREISARBEIT

Der Kreis, die Praxis der sogenannten „Talking-Circles“ wird in den indigenen Völkern seit Generationen verwendet um persönliche und gemeinschaftliche Themen zu lösen. Einblicke in diese Arbeit habe ich auch von Vertretern anderer Stämme aus Süd- und Nordamerika erfahren dürfen.

Kennen Sie die „Lehre vom Kreis“, die Angaangaq, Schamane aus der Tradition der Kalaalit-Eskimos, erzählt?

Seminarleitung: Ines Rauscher / Hartmut Popp
Beginn: Freitag Abend 18:00 Uhr – ca. 21.00 Uhr
Sa. 10.00 – 18:00 Uhr
So. 10.00 – 17:00 Uhr
Ausgleich: nach eigenem Ermessen

Anmeldung unter kreistreffen[@]fluss-der-liebe.de

Details

Beginn:
19. April | 08:00
Ende:
21. April | 17:00
Eintritt:
150€ – 400€
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
https://www.fluss-der-liebe.de/kreis---circle/

Veranstalter

Ines Rauscher & Hartmut Popp
E-Mail
kreistreffen@fluss-der-liebe.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

ZENTRUM MENSCH
Dotzheimer Str. 11
Wiesbaden, Hessen 65185 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon
0611-16850358
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden